DIE TOSKANA IN FEIERLAUNE

Die berühmtesten Feste des toskanischen Herbstes

veröffentlicht am: 13/10/2020

Heute werden wir Ihnen erzählen, was in der Toskana im Herbst passiert. In dieser Region ist der Oktober der Monat des Jahres, in dem viele Veranstaltungen zum Thema Essen und Wein organisiert werden. Diese Feste, bei denen die Menschen viel essen und trinken, werden in Italien normalerweise „Sagre“ genannt, aber eine Sagra ist viel mehr als eine einfache Gelegenheit zum Essen und Trinken: Ursprünglich hatten diese Feste eine religiöse Konnotation, die hauptsächlich mit der Erntezeit zusammenhing. Heute ist diese Dimension nuancierter, obwohl viele Verbindungen zur Tradition unverändert geblieben sind.

Es ist die Feier par excellence des  typischen lokalen Produktes; wenn Sie also ein bestimmtes Gericht mögen, schlagen wir Ihnen vor, das Festival zu finden, das zu Ihnen passt (in der Toskana gibt es sehr viele davon), denn es wird ein wirklich unvergessliches Erlebnis für Sie sein. Es ist auch ein sehr wichtiger Moment, für das Territorium zu werben  da viele neugierige Menschen von überall her kommen, um dieser Veranstaltung beizuwohnen. Gewöhnlich finden während einer derartigen Sagra ein lokaler Jahrmarkt, ein Markt und Feiern verschiedener Art statt: Stände der Hersteller, Verkostungsstände, Paraden und Umzüge füllen die malerischen Dörfer, in denen diese Veranstaltungen stattfinden. In der Toskana werden so viele organisiert, dass es schwierig ist, deren genaue Zahl zu bestimmen: einige haben eine größere Resonanz als andere, aber was auch immer das im Mittelpunkt stehende Produkt ist, ist es eine Erfahrung, die man nicht verpassen sollte. Ohne die anderen  Spezialitäten dieses Gebietes gering zu schätzen, gibt es einige, die nähere Aufmerksamkeit verdienen, denn sie sind echte Juwelen.Die Steinpilze: Diese Spezialitäten sind wirklich etwas bemerkenswert Hervorragendes; sie wachsen fast ausschließlich inmitten des Waldes und ihr Anbau ist sehr schwierig, so dass sie ziemlich selten sind, auch wenn sie auf der ganzen Welt bekannt und geschätzt sind. Die Trüffel: Es gibt einige Sorten, die so schwer zu finden sind, dass sie auf Auktionen versteigert werden, und nur wenigen Glücklichen gelingt es, den Zuschlag dafür zu erhalten.

Um ein kleines Stück Toskana bei sich zu Hause zu genießen, empfehlen wir Ihnen gegrillte Pilze, ausgezeichnet als Begleitung zu einem zweiten Gang mit Fleisch, oder wenn Sie ein Liebhaber erster Gänge sind, Fettuccine mit Trüffelsoße, ein wahres Gedicht für den Gaumen. Kastanien und Maronen: Auch diese Produkte wachsen von selbst in den toskanischen Wäldern und sind die Früchte, die uns sofort  an den Herbst denken lassen, denn es ist wirklich unmöglich, sie in einer anderen Jahreszeit zu finden. Wir empfehlen sie Ihnen in einer schmackhafteren Version als je zuvor, als in Sirup kandierte Maronen. Und schließlich kommen wir nicht umhin, über unser eigenes Spezialgebiet zu sprechen: den Wein. Im Laufe des Jahres werden die Veranstaltungen rund um den Wein immer zahlreicher, aber diese Zeit, die Erntezeit, nimmt einen besonderen Platz in den Herzen aller Weinliebhaber ein. Wir werden noch etwas warten müssen, um die Besonderheiten dieses Wein-Jahrgangs kosten zu können, aber in der Zwischenzeit können wir die vorhergehenden Jahrgänge genießen. Wir empfehlen Ihnen die Selvato-Reihe: unser Sortiment an toskanischen Weinen. Der jüngste ist ein Morellino di Scansano DOCG 2019, ein eng mit seinem Anbaugebiet verbundener Wein, reich und voller Details. Von intensiver roter Farbe mit granatroten Reflexen, feinen Düften und Aromen von kleinen roten Früchten und Unterholz. Der Geschmack ist trocken, warm, leicht tanninhaltig: er umhüllt den Gaumen mit einer angenehm samtigen Empfindung. Etwas in der Zeit zurückliegend gibt es den Chianti DOCG 2018: leuchtend rote Farbe mit intensiven Reflexen; Bukett mit blumigen, klaren und anhaltenden Noten von wilden Veilchen, typisch für frisch gepflückte Trauben, mit Noten von reifem Obst; harmonischer und ausgewogener Geschmack, mit nicht zu adstringierendem Tannin, ausgewogen, würzig und gut strukturiert. Der am meisten gealterte ist ein Chianti DOCG Riserva von 2016: Der Chianti Riserva hat eine lange Verarbeitungszeit, denn er wird als solcher definiert erst nach mindestens 24 Monaten Alterung, mit 3 Monaten Reifung in der Flasche. Jetzt wissen Sie alles, was Sie benötigen, um die köstliche Typizität, die Ihnen dieses Gebiet bietet, zu genießen: Lassen Sie Ihre Fantasie spielen und holen Sie die Toskana direkt zu sich nach Hause!

Lesen Sie alle Inhalte
Suchen Sie im Blog
  • Kategorien